Fahrzeuge: 1. Zug - Brandeinsatz

Kommando 1

Das "Kommando Enns 1" ist das 1. Fahrzeug, das bei einem Brandeinsatz ausfährt. Der Fahrzeugkommandant ist gleichzeitig der Einsatzleiter und führt nach Eintreffen am Einsatzort sofort die Lageerkundung durch.

Während des Einsatzes ist das Fahrzeug die Einsatzleitung. Der Kommunikationsraum bietet 2 Kameraden eine Arbeitsplatz mit Funk, Telefon und EDV Anlage inklusive Drucker, Kopierer und Internetanschluss. Hinter dem Kartentisch, kann ein Whiteboard zur Lageführung hochgezogen werden. Im Ordnerschrank befinden sich Brandschutz- und einsatzspezifische Unterlagen sowie diverses Dokumentationsmaterial.

Bilder und weitere Informationen zum KDO 1

Tanklöschfahrzeug 4000/100

Der "Tank Enns" fährt bei einem Brandeinsatz als 2. Fahrzeug nach dem Kommandofahrzeug aus.

Durch den Tankinhalt von 4000 l Wasser und 100 l Schaummittel ist mit diesem Fahrzeug eine rasche Hilfe bei einem Brand möglich. Wenn die Drehleiter zu Löschzwecken eingesetzt wird übernimmt in der Regel unser TLF die Wasserversorgung der Drehleiter.

Bilder und weitere Informationen zum TLF

Drehleiter mit Korb DLK 23/12

Die "Leiter Enns" ist das 3. Fahrzeug, das bei einem Brandeinsatz ausfährt. Sie dient zur Rettung eingeschlossener Personen, Durchführung von Löschangriffen oder aber auch zum Transport von Einsatzkräften an schwer zugängliche, erhöht Stellen.

Durch das Gelenk im vorderen Bereich ist eine optimale Annäherung des Korbes an das Objekte möglich. Zu rettende Personen können so in den Korb steigen ohne einen angsteinflößenden größeren Spalt überwinden zu müssen.

Bilder und weitere Informationen zur DLK

Universallöschfahrzeug 2000/500/200

Das "ULF" ist auf Grund seiner Ausstattung sowohl für den Lösch- als auch für einen technischen Hilfeleistungseinsatz ausgestattet rückt aber im Normalfall nur bei einem Brandeinsatz als 4. Fahrzeug aus.

Einige Betriebe in Enns fertigen oder verarbeiten Stoffe, die nicht mit Wasser gelöscht werden können. Bei solchen Einsätzen übernimmt das ULF den Platz des TLF und fährt dann als 2. Fahrzeug bei einem solchen Brandeinsatz aus.

Bilder und weitere Informationen zum ULF

Taktische Bezeichnung KDO 1
Fahrgestell Iveco Daily 35c17
Aufbau Fa. Icevo Magirus
Baujahr 2012
Motorleistung 170 PS
Höchstmasse 3.500 kg
Besatzung 1:1
Taktische Bezeichnung TLF
Fahrgestell Steyr 16 S 26/ 4x4
Aufbau Fa. Rosenbauer AT 1
Baujahr 1998
Motorleistung 260 PS
Höchstmasse 16.000 kg
Tankinhalt 4000 Liter
Schaummittel 100 Liter
Besatzung 1:6
Taktische Bezeichnung DLK
Fahrgestell Steyr 15 S 23
Aufbau Fa. Rosenbauer
Drehleiter Magirus DLK 23-12 CC GL
Baujahr 1996
Motorleistung 171 kW
Höchstmasse 15.000 kg
Normrettungshöhe 23 m
Besatzung 1:1
Taktische Bezeichnung ULF
Fahrgestell Steyr 18 S 28/ 4x4
Aufbau Fa. Rosenbauer AT 2
Baujahr 2004
Motorleistung 280 PS
Höchstmasse 18.000 kg
Wassertank 2000 Liter
Schaumtank 200 Liter
Pulverlöschanlage 500 kg ABC Löschpulver
Besatzung 1:8