Fahrzeuge: Sonstige

Kranfahrzeug

Das Kranfahrzeug wurde als Stützpunktfahrzeug vom KHD (Katastrophenhilfsdienst) beschafft. Es ist für Einsätze und Hilfeleistungen in den Verwaltungsbezirken Perg und Linz-Land bestimmt.

Es ist ein 4-achsiger Mobilkran LTM 1070 der Fa. Liebherr, der eine Einzellast bis zu 48 Tonnen haben kann. Die Auslegerlänge beträgt max. 40 m. Weiters ist am Fahrzeugheck eine 20 t Seilwinde angebracht.

Um mit dem Kranfahrzeug fahren und den Kran bedienen zu können ist eine Spezialausbildung erforderlich. siehe dazu: "Unsere Kräfte: Kranfahrer"

Lastkraftwagen

Der LAST wurde als Kranbegleitfahrzeug beschafft. Er ist mit einer elektro-hydraulischen Ladebordwand (Hubkraft ca. 1.500 kg) und einem hydraulischen Ladekran HIAB 102-3 (Hubkraft max. 3.700 kg) ausgerüstet.

Auf der Ladefläche, die mit einem aufschiebbaren Planenverdeck versehen ist, sind die für einen Kraneinsatz benötigten, pallettierten Unterleghölzer, sowie diverse Anschlagmittel, untergebracht.

Der Last wird aber natürlich auch für andere Transporte eingesetzt bzw. zum Heben kleiner Lasten verwendet.

Kommando 3

Das "Kommando Enns 3" war ein Geschenk der Stadtfeuerwehr Dingolfing im Rahmen der Städtepartnerschaft Enns-Dingolfing und es war das Dienstfahrzeug des Kommandanten. 

Wir verwenden es hauptsächlich für Besuche in der Feuerwehrschule, Fahrten zur Feuerbeschau, Dienstreisen, Mannschaftstransporte etc. Gerade bei Großereignissen hat sich dieses Fahrzeug bewährt, weil dadurch nicht immer gleich ein "großes" Feuerwehrfahrzeug für kleine Fahrten benutzt werden muss.

 

Kleinlöschfahrzeug Logistik

Das KLF-L wird in erster Linie als Transportfahrzeug verwendet. Durch spezielle Um- bzw. Einbauten ist es optimal für unsere Taucher und Zillenfahrer geeignet. Durch seine große Ladefläche ist es aber auch bei größeren Einsätze wie Hochwasser, Großbränden, Öl Einsätzen, etc. oder bei Übungen vielseitig verwendbar.

Mannschaftstransportfahrzeug

Das Mannschaftstransportfahrzeug wir für Fahrten zu Bewerben und Schulungen, für Ausflüge der Jugend, kameradschaftliche Ausfahrten etc. eingesetzt.

Taktische Bezeichnung KF
Fahrgestell Liebherr LTM 1070
Baujahr 1998
Motorleistung 408 PS
Höchstmasse 48.000 kg
max. Hubkraft 48 t
(bei 3,5 m Ausladung)
Seilwinde 20 t
Rotzler Treibmatik
Besatzung 1:1
Taktische Bezeichnung LAST
Fahrgestell Steyr 18 S 28/4x4
Aufbau Fa. Rosenbauer
Baujahr 2000
Motorleistung 280 PS
Höchstmasse 18.000 kg
Besatzung 1:1
Taktische Bezeichnung KDO3
Fahrgestell BMW 518i Touring
Baujahr 1995 Übernahme 2006
Motorleistung 115 PS
Höchstmasse 2015 kg
Besatzung 1:4
Taktische Bezeichnung KLF-L
Fahrgestell Opel Movano
Aufbau FF- Enns
Baujahr 2014
Motorleistung 150 PS
Höchstmasse 3.500 kg
Besatzung 1:6
Taktische Bezeichnung MTF
Fahrgestell Fiat Ducato
Baujahr 2010
Motorleistung 160 PS
Höchstmasse 3.500 kg
Besatzung 1:8